Nertila Seferaj

wurde in Tirana (Albanien) geboren und studierte bei Wolfgang Schamschula am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz. Dort legte sie sowohl ihr SMP-Examen als auch das Künstlerische Aufbaustudium mit der Note "sehr gut" ab. Preise gewann sie bei folgenden Wettbewerben: - Erster, zweiter und dritter Preis im EPTA Klavierwettbewerb (Abanien) -Erster und dritter Preis beim Nationalen Wettbewerb "Kenget e Tokes" in Tirana - Sonderpreis "Tonin Harapi" in der EPTA (Internationaler Wettbewerb) - Erster Preis in allen Kategorien im Internationalen Wettbewerb "Palazzo Spinola" in Italien. Von Januar 2010 bis Oktober 2012 war Nertila Seferaj Dozentin für Klavier am Peter-Cornelius-Konservatorium der Stadt Mainz.

Nertila unterrichtet: Leitung, Klavier, Musiktheorie


Martin Fuchs

wurde in Hutthurm bei Passau geboren. Schon früh gewann er 1.Preise beim Wettbewerb Jugend musiziert. Schlagzeug und Perkussion studierte er am Richard-Strauß-Konservatorium in München bei Adel Shalaby, sowie bei Jürgen Nießner in Mainz. Im Jahr 2005 erhielt er den Kulturpreis des Landkreises Passau und im Jahr 2007 gewann er den Kulturpreis Gasteig Förderwettbewerb. In zahlreichen Orchestern war und ist er als Aushilfe beschäftigt, so u.a in der Bayrischen Staatsoper dem Symphonieorchester des Bayrischen Rundfunks, dem Gärtnerplatztheater München, dem Staatstheater Mainz, den Nürnberger Symphonikern und dem Hessischen Staatstheater Wiesbaden. Von Herbst 2010 bis Sommer 2012 war er Dozent für Schlagwerk an der Hochschule für Musik Mainz. Seit Frühjahr 2013 lebt und unterrichtet er in Unterhaching.

Martin unterrichtet: Schlagzeug, Band


Serena Aimo

Serena Aimo, 1987 in Savigliano (Cuneo, Italien) geboren, erhielt ihren ersten Flötenunterricht im Alter von elf Jahren. Sie besuchte das Liceo Musicale "Ego Bianchi" in Cuneo, wo sie bei Prof. Maurizio Davico studierte. Parallel dazu studierte sie am Civico Istituto Musicale "A. Vivaldi" in Busca. 2005 schloss sie ihr Studium als Privatschülerin am Conservatorio di Musica "G. Cantelli" in Novara mit Bestnote und Auszeichnung (lode) ab. Serena ist Preisträgerin zahlreicher nationaler und internationaler Wettbewerbe, ihr Aufbaustudium führte sie zu verschiedenen Lehrern in ganz Europa. Serena Aimo gehört verschiedenen Kammerorchestern an und spielt als Aushilfe in großen italienischen Orchestern. Als Flötistin des Flötenorchesters Joueurs de Flûte aus Fossano, wird sie regelmäßig zu internationalen Flötenfestivals eingeladen.

Serena unterrichtet: Querflöte, Blockflöte


Teresa Staffler

Die Südtiroler Sängerin Teresa Staffler verzaubert mit ihrer unverkennbar schönen, klaren Stimme. In ihrer Jugend war sie innerhalb Südtirols als Solistin von Musical und Theater-Projekten unterwegs und lernte die Bühne und das Studio lieben. Aufgrund ihres vielseitigen musikalischen Engagements erhielt sie im Jahre 2007 den Rotary Förderungspreis. Ihrem mit Auszeichnung abgeschlossnen Studium der Musikwissenschaft an der Universität Wien folgte ein das Studium Jazz/Pop Gesang am Vienna Music Institute. Auch diese schloss sie mit Auszeichnung ab Teresas Konzerttätigkeit führte sie bereits durch halb Europa. Besonders bemerkenswert ist ihre Fähigkeit sich mühelos zwischen musikalischen Genres zu bewegen.

Teresa unterrichtet: Gesang, Musical, Tanz


Flurin Mück

Flurin Mück, geboren 1992 in Basel (Schweiz) kam schon früh in den Genuss vielen verschiedenen Schlagzeugern wie Charly Antolini, Dennis Chambers oder Dave Weckl auf der heimischen Stereoanlage bei ihrem Spiel zuzuhören. Dem faszinierenden Eindruck der Trommeln und Becken folgte der erste Schlagzeugunterricht im Alter von neun Jahren. Vier Jahre später durfte er den zweiten Preis in der Kategorie Snaredrum der Schweizerischen Schlagzeug- und Perkussionistenwettbewerb entgegennehmen. Seither ist die Begeisterung für das urtümlichste aller Instrumente nicht geschwunden und führte ihn über mehrere Jugendorchester und Bands in das Jazzstudim der Hochschule für Musik Basel. Von 2011-2015 begleitete er die Schweizer Soulsängerin Nicole Bernegger (the Voice) auf ihren Konzerten und sass hierzulande schon mit der Bayrischen Band Dreiviertelblut auf der Bühne. Als Lehrer möchte er vor allem seine Begeisterung für Musik und das tolle Gefühl, welches man beim Schlagzeugspielen empfinden kann, weitergeben.

Flurin unterrichtet: Schlagzeug, Percussion


Anna Sherashevskaya

Anna Sherashevskaya studierte zunächst Knopfakkordeon in Minsk, und später zusätzlich Orchester-Dirigieren. Beide Fächer schloss sie mit Diplom ab. Sie dirigierte führende weißrussische Sinfonieorchester, Hofer Symphoniker, Symphonieorchester der Bayerischen Philharmonie, organisierte Projekte und Aufführungen. Sie unterrichtet Chromatisches Piano- und Knopf- Akkordeon, Klavier, Musiktheorie, Gehörbildung und Harmonielehre. Außerdem leitet Anna das Kammerorchester "Ars vivendi" und diverse Akkordeonensembles.

Anna unterrichtet: Klavier, Akkordeon, Dirigieren, Musiktheorie


Waleska Sieczkowska

Waleska unterrichtet: Geige


Marcellin Aker

Im Alter von 5 Jahren erhielt Marcellin Borsarello seinen ersten Unterricht bei seinem Vater Jacques. Ein Jahr später wurde er am Conservatoire du Centre in Paris aufgenommen und von Prof. Paul Rouger unterrichtet. Im Jahr 2000 wechselte er in die Klasse von Prof. Christophe Poiget am Conservatoire de Rayonnement Régional de Boulogne, die er 2007 erfolgreich mit dem Vordiplom abschloss. Im Anschluss erhielt er einen Studienplatz bei Prof. Frédérick Laroque, Konzertmeister der Opéra Bastille, am Conservatoire de Rayonnement Régional de Paris und setzte ab 2010 sein Studium im Hauptfach Violine und Instrumentalpädagogik am Leopold Mozart Zentrum Augsburg bei Prof. Linus Roth und Katharina Krüger, ehemalige Konzertmeisterin der Staatskapelle Dresden, fort. Nebenbei war er Mitglied in verschiedenen Orchesterakademien in Frankreich und Deutschland wie dem Orchestre Ostinato Paris und der Orff Akademie des Münchner Rundfunkorchesters. Marcellin Borsarello absolvierte ein Praktikum bei den Stuttgarter Philharmonikern und debütierte 2016 als Bühnenmusiker in der Opéra National de Paris. Darüberhinaus ist er als Streicherdozent beim Jugendorchester der Bayerischen Philharmonie e.V. tätig.

Marcellin unterrichtet: Violine


Milos Rebula

Milos unterrichtet: Klavier, Jazz-Piano


Lygia Campos

Lygia unterrichtet: Klavier, musikalische Früherziehung, Chor


Apostoli Chadouli

Apostoli unterrichtet: Gitarre, Bass


Adriana Owczarek

Adriana unterrichtet: Klavier


Peter Zell

Peter unterrichtet: Schlagzeug


Jessica Eberhard

Jessica Eberhard wurde 1994 in Heidelberg geboren und studierte den Bachelor Musikwissenschaft mit Nebenfach Kunst, Musik, Theater sowie den Master Musikpädagogik mit Hauptfach Querflöte an der Ludwig-Maximilians-Universität München und der Universität Wien. Ihr Instrumentallehrer während des Studiums war Edmund Wächter. Bereits im Alter von sechs Jahren erhielt sie Blockflötenunterricht, bevor sie drei Jahre später die Querflöte für sich entdeckte. Sie besuchte Meisterkurse für Querflöte bei Francesca Canali, Amanda du Pré und Stephane Réty und gewann einige Preise beim Wettbewerb Jugend Musiziert. Schon während der Schulzeit nahm sie an verschiedenen Ensembles und Orchestern teil, seit einigen Jahren ist sie Flötistin bei den Jungen Münchner Symphonikern. Weiterhin konnte sie während des Studiums im Rahmen von mehreren Praktika weitere Erfahrungen im Bereich der Musikalischen Früherziehung sammeln. Bei Tilas Musikwelt unterrichtet sie in den Fächern Blockflöte, Querflöte und Musikalische Früherziehung und freut sich, gemeinsam mit ihren Schülern die Welt der Musik zu erkunden.

Jessica unterrichtet: Blockflöte, Querflöte und Musikalische Früherziehung


Oliver Fraenzke

Oliver Fraenzke studierte Musikwissenschaft an der Ludwig-Maximilians-Universität München und Klavier beim peruanischen Meisterpianisten und Sony-Classical-Künstler Juan José Chuquisengo. Zudem ließ er sich bei einem der langjährigsten Celibidache-Schüler, Christoph Schlüren, in musikalischer Phänomenologie unterweisen: Hierbei geht es um die Einmaligkeit musikalischer Phänomene, um naturgegebene Gesetzmäßigkeiten in der Musik sowie um die übergeordnete Struktur, was sich alles in der Darbietung auswirkt. Das Repertoire von Oliver Fraenzke umfasst Werke von der Barockzeit bis zu zeitgenössischer Musik; er wirkte an zahllosen Uraufführungen mit, einige der Werke wurden ihm gewidmet. Eine dieser Uraufführungen wurde 2016 auf CD festgehalten: Gemeinsam mit dem Ensemblesänger der Bayerischen Staatsoper Christian Rieger spielte er Lieder von Max Beckschäfer ein, die auf der CD „Madrigali“ bei Genuin Classics erschienen. Besonderes Interesse zeigt Oliver Fraenzke an unbekannter oder vergessener Musik, die immer wieder Platz in seinen Konzertprogrammen findet; aus dieser Begeisterung resultierte eine eigene Notenedition, „Beyond the Waves“ bei der Musikproduktion Höflich, die mehrere hundert Titel umfasst. Oliver Fraenzke leitet das Klassikportal www.the-new-listener.de, wo er in regelmäßigen Abständen Rezensionen über CDs und Konzerte veröffentlicht. Aktuell promoviert Oliver Fraenzke bei Prof. Dr. Wolfgang Rathert über die Instrumentalkonzerte des Norwegers Ketil Hvoslef und gibt beim Norsk Musikkforlag in Oslo die bislang unveröffentlichten Klavierwerke des bedeutenden Symphonikers Harald Sæverud heraus.

Oliver unterrichtet: Klavier und Musiktheorie


David Öttl

David Öttl, geboren 1986 in Augsburg, ist seit vielen Jahren als Musiker und Gitarrenlehrer in der Augsburger und Münchner Musikszene aktiv, etwa als Gitarrist und Komponist der Band Harmonic Garden oder als Singer/Songwriter Davyd Wylde. Neben dem beständigen Selbststudium und der pädagogischen Praxiserfahrung mit Schülern jeden Alters absolvierte er zur Vertiefung von Repertoire- und Theoriekenntnissen 2013 ein Magisterstudium der Musikwissenschaft an der LMU München. Im Fokus seines Unterrichtskonzepts steht neben dem Kennenlernen des Instruments Gitarre in seiner Vielseitigkeit auch das Bewusstsein für eine Fülle von Musikgenres, die es zu entdecken gibt. So werden dem Schüler neben den erforderlichen Spieltechniken je nach Wunsch und eigenen Vorlieben auch Stücke aus sehr unterschiedlichen Musikrichtungen, wie Pop/Rock, Metal, Folk, Blues, Jazz und Klassik, nahegebracht. Raum für eigene kreative Ideen und Improvisation soll dabei zudem von Anfang an wichtiger Bestandteil des Unterrichts sein.

David unterrichtet: Gitarre


Martin Kuhlmann

Martin unterrichtet: Gitarre


Nathan Carruthers

Nathan unterrichtet: Schlagzeug


Bernadette Pippich

Bernadette unterrichtet: Blockflöte, Querflöte, Musikalische Früherziehung und Instrumentenkarrusell